First EP - Unplugged

Aus

 

Hm                                      Em

Erkaltet der Hauch, des Lebens das ich führt

Erloschen das Licht, des Strahls der mich berührt

Verklungen all die Worte, Stimmen die ich hört

Verschwunden all die Schwüre, die wir hatten einst geschwört


Vergangen all die Zeiten, die Bilder ziehn vorbei

Weg mit den Momenten, die mir längst einerlei

 

Am                     Em

Nur ein Stich, nur noch ein Schmerz

Durchbohrt das arme Herz,

Vorbei ist es, kalt der Leib

Und nichts ist es, was übrig bleibt



Normal

(Barre)

 

Str und Ref

F# D E A G# A G#

 

ZP

D E A G# A G#

 

Str1

Was hatte ich Träume, was hatte ich Ziele?

Von beidem hatte ich wohl, viel zu viele

Was wollte ich tun? Was wollt ich erreichen?

Doch warum muss nun alles komplett, davon abweichen?


ZP

Dieses Leben das ich führe, ist etwas anders als erträumt

Diese verschwendeten Gedanken, habe ich alle ausgeräumt


Ref

Es ist vorbei, alles vorbei

Diese Welt machte mich von, jeder Hoffnung frei

Es ist vorbei, alles vorbei

Einfach alles was man anpackt ist nur dumme Träumerei


Str2

Jeden Tag

Merke ich aufs Neue, wie viel in diesem Leben ich zutiefst bereue

Jeden Tag!

Wird mir klar, wie viel in diesem Leben eine Enttäuschung war


ZP

Doch ich stehe in der Scheiße mit einem Lächeln im Gesicht,

Denn ganz egal was noch passiert, was interessiert es mich?


Ref

Es ist egal, Scheißegal!

Alles was jetzt noch kommt ist doch alles nur banal

Es ist egal, Scheißegal!

Wird man von Außerirdischen entführt, ja das passiert doch öfter mal

Es ist egal, Scheißegal!

Kriegt man ne Kugel durch den Kopf, sag was wär daran fatal

Es ist egal, Scheißegal!

Das alles ist halt scheiße, denn nur so ist es normal


 

Jura <3

(Kapo am 2ten Bund)

 

Pt1: Am Am7 Am Am7 C C7 C C7 Em Em7 Em Em7

 

Pt2:

E--------

H--------

G--------4

D--5--7--2

A--3--5--

E--------

 

Pt1

Weist du noch, als wir uns zum ersten mal trafen,

ich kam in die Bar, wir waren auf Kneipentour

und du, du warst da

Da haben wir weiter getrunken, also ja ja weiter getrunken, wir waren ja schon unterwegs

und du warst so, wunderschön

Und ich erinnere mich zwar nicht an viel, aber an deine blauen Augen, an die erinnere ich mich


Und wir küssten uns draußen auf der Straße neben der Bar, eng umschlungen und waren beide so scharf aufeinander

später redeten wir über dies und das, wo wir herkommen, was wir so vor haben, wo wir hingehen und ja was du so machst, und da meintest du, du studierst,

JURA


Und da musste ich einfach, ich musste dich einfach fragen


Pt2

Warum studiert man denn Jura?

Warum studiert man bloß Jura?

Warum studiert man denn Jura?

Warum studiert man denn Jura!


Pt1

Aber nein, nimm es mir doch nicht böse, es war doch alles nicht so gemeint, es war alles nicht so gemeint! Ich find Jura echt voll in Ordnung, bleib doch hier, ich liebe dich doch, JURA!


Pt2

Warum studiert sie nur Jura?

Warum studiert sie denn Jura?

Ich liebe dich doch, JURA!


 

Über Bord


 

Str1

C                                         G                           C                                       G

Ja dies wird eine lustige Nacht, sie wird an Bord des Schiffes verbracht,

C                                        G                              C                            D

wir feiern den Sieg einer Schlacht, ham die Fässer an Deck gebracht


Den Rum lass ich heut in mich ein, oh kommt lasst uns sorglos sein,

ja diese Nacht ist so fein, heute ist Fortuna mein


Ref

C                                            G                               D                            Am

Da bin ich der Reling so nah, die war doch vorher noch nicht da,

und kipp ich darüber fort, betrunken gehe ich über Bord


Str2

Vielleicht hätt mich ja einer gehört, wär ich nicht vom Rum so betört,

da hätt ich geschrien noch laut, doch das hatt nicht ganz hinjehaut


Ref...


Str3

So ist wohl alles zu spät. dass so nun alles zu Ende geht

Die Mannschaft ist leider noch blau, und um Meilen verfehlt mich das rettende Tau


Ref...


C                    G

Mann über Bord

Mann über Bord

Mann über Bord

C                                             D

So zog mich die Strömung fort


Ref ...


Mann über Bord

Mann über Bord

Mann über Bord

So zog mich die Strömung fort



Schankeshaus

 

Str1:

C                                     G

In meinem kleinen Heimatdorf, da ist Nachts nicht viel los,

F                                                      C                                    G

Da sind dann alle Lichter aus, außer in einem kleinen Hof,

C                                                   G

Es ist ein Haus vielleicht nicht groß und auch nicht reich gebaut,

F                                                                   C                             G

Doch ist es warm und gemütlich drin, ein Ort so wohl vertraut

 

Ref:

C                                                            G

Dies ist unser Schankeshaus, hier gehn wir nicht mehr raus

      Am                                                   F                                     G

Und warum sollten wir das auch? Was wolln wir denn Zuhaus?

C                                  G

Hier ist doch alles, ja hier ist unsre Welt

Am                                                               F                             G

Hier ist all das was man so braucht, hier ist was uns gefällt

 

Str2:

Das Bier ist hier noch frisch gezapft, die Weiber jung und geil

Die Speisen reichlich, lieb gemacht, die Welt ist hier noch heil

Musik erfüllt das ganze Haus, hier wird noch laut gespielt

Ein Tanz auf dem Tisch, der hält uns frisch, solang man sich auf den Beinen hielt

 

Ref: ...